ATELIER FÜR ANGEWANDTE KUNST

Moderne und Historische Harfen
Restaurierung Früher Pedalharfen

"Das Streben des Harfenbauers sollte die Schaffung einer vortrefflichen Harmonie zwischen Architektur und Akustik seines Instruments sein – einer Harmonie, in welcher sich das wahre Können des Harfenbauers widerspiegeln. Umfassende Kenntnisse über die Geschichte des Harfenklanges im Kontext mit der Musik der verschiedenen Epochen sind hierbei unerlässlich.

Gewissenhaftes Arbeiten, physikalische Kenntnisse und feines Zierrat einer Harfe sind jedoch replizierbar und machen aus einem geschickten Musikinstrumentenbauer noch keinen Künstler, sondern lediglich zum Meister eines Handwerks. Allein mittels der Fähigkeit, seinen eigenen Klang von großer Brillanz, Tragfähigkeit und Ausgeglichenheit über den gesamten Tonumfang bewusst und gezielt kreieren zu können, schafft ein Harfenbauer sein individuelles, nicht replizierbares Klangkunstwerk.

Erst die Schaffung diese einzigartigen Klanges, welcher nur seine ureigene Handschrift trägt, gibt diesem Harfenbauer das Recht sich als Künstler zu definieren.“

(Rainer M. Thurau, Harfenbauer in Wiesbaden, Januar 2014)